Volksbank in Aktion - Mitarbeiter helfen

Ehrenamtliches Engagement der Volksbank Mitarbeiter/innen

Rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind bei der Volksbank Hunsrück-Nahe eG beschäftigt. Viele davon übernehmen in ihrer Freizeit ehrenamtliche Aufgaben und engagieren sich zusätzlich für Menschen und Projekte in unserer Region.

In der Region - für die Region

„In der Region – für die Region“ von diesem Anspruch ist auch das Handeln der Volksbank Hunsrück-Nahe geprägt. Der Bank ist es sehr wichtig, sich nicht nur über die Arbeitsplätze, sondern auch darüber hinaus für die Menschen in der Region zu engagieren. Das beweist auch das vielfältige Engagement der Bank bei der Unterstützung sozialer, kultureller und sportlicher Projekte in der Region, wofür allein im Jahr 2013 rund 173.000 Euro an Spendenmitteln zur Verfügung gestellt wurden.

Die genossenschaftliche Idee

Die genossenschaftliche Idee steht für Solidarität und Förderung der Gemeinschaft. Vor diesem Hintergrund hat jetzt die Volksbank eine neue Initiative ins Leben gerufen:

„Volksbank in Aktion – Mitarbeiter helfen“ 

Im Rahmen dieses Programms unterstützt die Volksbank Hunsrück-Nahe ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich in ihrem persönlichen Umfeld gemeinnützig engagieren, durch die finanzielle Förderung besonderer Projekte.

Grundvoraussetzung ist die Gemeinnützigkeit des Spendenempfängers. Desweiteren muss sich der/die bewerbende Mitarbeiter/in aktiv an der Durchführung des Projektes – selbstverständlich unentgeltlich – beteiligen. Da die bewilligten Mittel der Region zu Gute kommen sollen, werden hierbei nur Projekte im Geschäftsgebiet der Bank unterstützt, die zudem keinen kommerziellen oder politischen Hintergrund haben dürfen. Sind alle Bedingungen erfüllt, winken bis zu 2.000 Euro.

Neue Flutlichtanlage für den VFL Algenrodt e. V.

Idar-Oberstein. Da die Flutlichtanlage auf dem Sportplatz des VFL Algenrodt e. V. dringend ersetzt werden musste, packten die Vereinsmitglieder kurzerhand selbst an, so auch unsere Mitarbeiterin, Frau Elke Krieger, Kundenberaterin in der Geschäftsstelle Idar.

Vier Fundamentlöcher für die neuen Flutlichtmasten wurden gegraben, insgesamt hoben die Helfer ca. 300 m Gräben für die elektrischen Zuleitungen aus und richteten die durch die Baumaßnahmen beschädigte Laufbahn zudem in Eigenleistung wieder her. Für diese Arbeiten stellte die Volksbank Hunsrück-Nahe insgesamt 2.000 € zur Verfügung. Ein tolles und umfangreiches Projekt wurde so durch viele helfende Hände gestemmt!

Elke Krieger, Kundenberaterin bei der Volksbank Hunsrück-Nahe, griff persönlich zum Spaten, um bei den Baumaßnahmen zu helfen.
Neue Küchenzeile eingerichtet
Matthias Loch, Kundenberater bei der Volksbank Hunsrück-Nahe (Bild), griff persönlich zum Werkzeug um bei den vorbereitenden Arbeiten zur Installation der neuen Küchenzeile zu helfen.

Nohen. Da die Küche im Vereinsheim des SV Nohen nicht mehr dem aktuellen Hygienestandard entsprach, mussten alte Küchengeräte ausgetauscht und eine neue Küchenzeile eingerichtet werden. Installationsarbeiten bei der Wasser- und Stromversorgung waren erforderlich.

Für die Neugestaltung der Küche und die damit verbundenen Arbeiten stellte die Volksbank Hunsrück-Nahe 1.700 Euro zur Verfügung, die von Kundenberater Matthias Loch beantragt wurden. Zusammen mit einigen Helfern beteiligte sich Herr Loch aktiv an der Neugestaltung der Küchenzeile.

Der Pfarrsaal wird auf Vordermann gebracht
Vera Menner (Bildmitte) von der Volksbank Hunsrück-Nahe griff zusammen mit einigen Helfern zu Pinsel und Farbe um dem Pfarrsaal in Baumholder ein neues Gesicht zu verleihen.

Baumholder. Auch im Jahr 2018 läuft die von der Volksbank Hunsrück-Nahe gegründete Spendenaktion „Volksbank in Aktion – Mitarbeiter helfen“ mit großem Erfolg weiter.

Der Pfarrsaal der katholischen Kirchengemeinde St. Simon und Juda in Baumholder war in die Jahre gekommen, sodass eine Renovierung erforderlich wurde. Unterstützung erhielt die Kirchengemeinde durch Servicemitarbeiterin Vera Menner von der Volksbank Hunsrück-Nahe. Aufgrund einer abgegebenen Bewerbung wurde die finanzielle Förderung des Projektes durch die Bank ermöglicht.

Im Rahmen des Programms „Volksbank in Aktion - Mitarbeiter helfen“ unterstützt die Volksbank Hunsrück-Nahe ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich in ihrem persönlichen Umfeld gemeinnützig engagieren, durch die finanzielle Förderung besonderer Projekte. Für die Renovierungsmaßnahme des Pfarrsaals stellte die Bank finanzielle Mittel in Höhe von 1.580 Euro zur Verfügung.

Das Vereinsheim wurde renoviert
Das Foto zeigt Wiltrud Janker von der Volksbank Hunsrück-Nahe (rechts) bei den Renovierungsarbeiten in den Kabinen des SV Hahn. Zahlreiche Helfer packten an, um das Sportlerheim zu modernisieren.

Hahn. „Volksbank in Aktion – Mitarbeiter helfen“, so heißt das Projekt der Volksbank Hunsrück-Nahe, mit dem die Bank ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützt, die sich in ihrem persönlichen Umfeld gemeinnützig engagieren. Eine Voraussetzung für eine finanzielle Förderung ist, dass sich das Projekt im Geschäftsbereich der Volksbank befindet.

Die Duschen und Kabinen im Sportlerheim des SV Hahn waren veraltet und mussten renoviert werden. Es erfolgte eine energetische Sanierung zwecks Einsparung von Heizkosten. Auch das System zur Wasseraufbereitung wurde erneuert.

Für die Renovierungsmaßnahmen stellte die Volksbank Hunsrück-Nahe 2.000 Euro zur Verfügung, die von Servicemitarbeiterin Wiltrud Janker von der Geschäftsstelle Büchenbeuren beantragt wurden.

Neue Bewegungsräume für die Kindergartenkinder entstehen
Carina Hammen, Marketingmitarbeiterin der Volksbank Hunsrück-Nahe (Bild), griff persönlich zum Farbroller, um die Wände in der Kindertagesstätte Ellern zusammen mit einigen Helfern zu streichen.

Ellern. „In der Region – für die Region“ so lautet das Motto der Volksbank Hunsrück-Nahe. Denn die genossenschaftliche Idee steht für Solidarität und Förderung der Gemeinschaft. Vor diesem Hintergrund führt die Bank das im Jahr 2014 gestartete Projekt „Volksbank in Aktion – Mitarbeiter helfen“ fort.  Unterstützt werden mit diesem Programm Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich in ihrem persönlichen Umfeld gemeinnützig engagieren, durch die finanzielle Förderung besonderer Projekte.

Aufgrund der Errichtung einer Krippengruppe, die bis zu 10 Kinder aufnehmen kann, werden zusätzliche Bewegungsräume in der Kindertagesstätte Ellern benötigt. Für die Gestaltung dieser Räume stellte die Volksbank Hunsrück-Nahe 2.000 Euro zur Verfügung, die von Carina Hammen, Mitarbeiterin der Marketingabteilung, beantragt wurden. Zusammen mit einigen Helfern beteiligte sich Frau Hammen aktiv an der Neugestaltung der Räume.

Kinderspielplatz am Gemeindehaus in Frauenberg
Fleißig arbeitete Melanie Konrath von der Volksbank Hunsrück-Nahe (rechts) beim Aufbau des neuen Spielgerätes mit. Unterstützt wurde sie dabei von zahlreichen großen und kleinen Helfern.

Frauenberg. Der Kinderspielplatz in Frauenberg benötigte ein neues Spielelement. Für diese Maßnahme stellte die Volksbank Hunsrück-Nahe 1.750 Euro zur Verfügung, die von Privatkundenberaterin Melanie Konrath, beantragt wurden.

Die Umsetzung des Projektes erfolgte zusammen mit der IG Kinderkirb und dem Verschönerungsverein Frauenberg, der sich auch um die Instandhaltung und Pflege des Kinderspielplatzes kümmert. Nach einer neunmonatigen Planungs- und Umsetzungsphase und zahlreicher freiwillig geleisteter Arbeitsstunden der engagierten Eltern der IG Kinderkirb, konnte das Spielgerät an seinem Bestimmungsort aufgestellt werden. Ab sofort haben die kleinen Besucher des Kinderspielplatzes am Gemeindehaus noch mehr Spaß. Ein fröhlich-bunter Kletterpfad mit einer Reifen-Hängebrücke und einem Fischernetz laden zum Spielen und Klettern ein. Die offizielle Einweihung des Spielgerätes findet während der Frauenberger Kinderkerb am 8. August statt.